15.04.2016, 09:43 Uhr

Auto bei Frontalcrash auf S31 in zwei Teile gerissen

Die junge Lenkerin musste maus dem Wrack herausgeschnitten werden. (Foto: FF Mattersburg)
FORCHTENSTEIN. Vergangenen Donnerstag ereignete sich auf der S31 auf Höhe Forchtenstein ein schwerer Verkehrsunfall.

Notarzthubschrauber im Einsatz

Ein junge Lenkerin aus dem Bezirk Weiz, kam mit ihrem Fahrzeug, aus Richtung Oberpullendorf kommend, aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. Sie geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem ihr entgegenkommenden Fahrzeug. Die Wucht des Aufpralls war so groß, das das Fahrzeug der Lenkerin in zwei Teile gerissen wurde. Die 25-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und muuste von den Einsatzkräften der Stadtfeuerwehr Mattersburg aus dem völlig zerstörten Pkw geschnitten werden. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Fünf Personen verletzt

Der 65-jährige Lenker aus dem zweiten Wagen wurde laut Polizei ebenfalls schwer verletzt. Die drei weiteren Unfallopfer erlitten nur leichte Verletzungen. Sie alle wurden in die Krankenhäuser Eisenstadt und Wiener Neustadt gebracht.
Die Schnellstraße S31 war im Unfallbereich zwischen dem Knoten Mattersburg und der Abfahrt Forchtenstein für einige Stunden in beiden Richtungen für den gesamten Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.