11.08.2016, 06:32 Uhr

Der Heidelbeerstrudel aus Forchtenstein

Seit Wochen liegt mir meine Tochter in den Ohren. Sie träumt von einem Strudel den Sie bei Ihrer Freundin gegessen hatte. Sie schwärmte immer wieder davon wie saftig und wie traumhaft der Geschmack dieses Strudels war. Nachdem das Flehen meiner Tochter nicht aufhörte diesen Strudel zu besorgen habe ich mich gestern endlich dazu entschlossen den Bäcker ausfindig zu machen und diesen wunderbaren Strudel zu bestellen.
Gesagt getan!
Das Angenehme - es bedarf keiner langen Vorbestellzeiten. Heute bestellt und morgen abgeholt. Sehr gut. Denn allzu lange wollte ich auf das Geschmackserlebnis nicht warten.
Neugierig betrat ich den Laden des Bäckers in Forchtenstein. Wahnsinn, war das ein tolles Dufterlebnis. Es duftete nach frisch gebackenem Brot, Semmeln und vielen mehr. So wie früher wenn man einen Bäcker aufsuchte.
Herrlich, ich liebe diesen Duft! Nachdem ich mir einen kurzen Überblick über all die Köstlichkeiten verschafft hatte kamen nun nicht nur der frische noch warme Strudel sondern auch noch Brot und Kleingebäck in mein Körberl.
Ich lasse Sie jetzt mit dem Gedanken an frischem Brot und Gebäck alleine denn auf mich wartet ein Heidelbeerstrudel und eine Schale Milchkaffee.

PS: Der Heidelbeerstrudel ist wirklich sehr sehr köstlich. Denn müssen Sie unbedingt probieren.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.