05.07.2016, 11:12 Uhr

„Ich will Mr. Austria werden!“

Optisch hat der sympathische Mattersburger auf jeden Fall das Zeug zum Mr. Austria. (Foto: Sinan Munar)

Ein junger Mattersburger stellt sich der Wahl zum schönsten Mann im Alpenland

MATTERSBURG. „Ich will meinen Traum leben, nette Leute kennen lernen, aber auch etwas bewegen“, erklärt Sinan Munar aus Mattersburg. Deswegen stellt sich der Personal Trainer zur Wahl zum Mr. Austria.

Schicksalsschlag

Der 21-Jährige modelte früher für die Cosmopolitan, stand knapp davor, von H&M unter Vertrag genommen zu werden. Dann folgte ein Schicksalsschlag. „Am Tag vor der Vertragsunterzeichnung wurde ich krank und verpasste dadurch meinen Flug. Ich lag zwei Wochen auf der Intensivstation“, erzählt Munar. „Wäre das im Flugzeug passiert, wäre ich jetzt vermutlich nicht mehr hier“, findet Munar selbst in diesem Unglück positives und sieht in der Mr. Austria-Wahl seine zweite Chance.

Bitte um Hilfe

Doch bis es soweit ist, hat Munar noch einige Aufgaben zu bewältigen. Bei den ersten beiden Challenges, der Teilnahme am Grazathlon, einem Hindernislauf auf den Schloßberg, sowie einem Sport- und Fashion-Fotoshooting, machte Munar äußerst passable Figur.
Nun gilt es, bei einer letzten Social Media-Aufgabe gut abzuschneiden. Hier bittet der sympathische Mattersburger um Hilfe: „Ab 13. Juli erscheint für eine Woche mein persönlicher Blog auf www.misteraustria.co. Lest euch das bitte durch oder seht euch meine Fotos dort an!“ Drei der rund 25 Teilnehmer, die diese drei Challenges am besten absolvieren, wettern um den Titel des Mr. Südösterreich und qualifizieren sich für die Wahl zum Mr. Austria.

Volle Unterstützung

Sehr wichtig ist für Munar bei dieser Wahl die Unterstützung, die er aus seinem Umfeld erhält: „Meine Freunde stehen voll hinter mir, meine Mutter ist nervöser als ich selbst“, schmunzelt Munar.
0
1 Kommentarausblenden
6.611
Wilhelm Eigenberger aus Klagenfurt | 05.07.2016 | 16:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.