10.06.2016, 12:30 Uhr

Jasmin Zeilbauer neue Chefin bei der Gewerkschaftsjugend

Jasmin Zeilbauer aus Forchtenstein ist die neue Vorsitzende der Gewerkschaftsjugend im Burgenland. (Foto: ÖGB)
FORCHTENSTEIN/EISENSTADT. Bei der Landeskonferenzder Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) Burgenland trafen sich 90 Delegierte und Ehrengäste in Eisenstadt, um die Weichen für die kommenden zwei Jahre zu stellen und ein neues Gremium zu wählen. Jasmin Zeilbauer aus Forchtenstein wurde mit 94 Prozent der Stimmen zur neuen ÖGJ-Landesvorsitzenden gewählt. Jasmin Zeilbauer ist 23 Jahre alt und absolviert derzeit eine Einzelhandelslehre mit Schwerpunkt Telekommunikation bei der A1-Telekom.

Verbesserungen für Lehrlinge angestrebt

„Bei der Mehrheit der burgenländischen Lehrlinge gibt es hohe Zufriedenheit in der Lehre. Ein Fünftel der Lehrlinge kämpft jedoch mit schlechten Bedingungen, hat große Probleme und spielt mit Abbruchgedanken. Für sie wollen wir uns in Zukunft weiter einsetzen, damit sich auch bei ihnen eine Verbesserung der Lehrbedingungen einstellt“, erklärt die neu gewählte ÖGJ-Landesvorsitzende im Burgenland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.