23.06.2016, 11:31 Uhr

Mattersburgs Berufsschüler renovieren Pkw-Transporter

Sowohl bei pro mente als auch den Lehrern der Berufsschule herrscht Vorfreude auf das Projekt. (Foto: pro mente Burgenland)

pro mente Haus Mattersburg – Kooperation mit der Berufsschule Mattersburg

MATTERSBURG. Die Schüler und eine Schülerin des Berufsschullehrganges für Karosseriebautechnik reparieren und renovieren einen zuletzt fahruntauglichen Pkw-Transporter, der von der Gemeinde Mattersburg zur Verfügung gestellt wurde. Das zur Gänze überholte Auto geht als Einstandsgeschenk an das pro mente Haus in Mattersburg.

Gelerntes umsetzen

Um den Wagen wieder verkehrstauglich zu machen, sind sehr große Rost- und Verschleißschäden zu beheben Im Rahmen ihrer Berufsschulausbildung haben die Lehrlinge hier die Möglichkeit, das Gelernte von der Theorie in die Praxis umzusetzen und gleichzeitig ein Sozialprojekt auf die Beine zu stellen.

2.000 Arbeitsstunden

Am Projekt beteiligt sind rund 20 Schüler und eine Schülerin des 1. bis 3. Jahrganges der Berufsschule für Karosseriebautechnik. Von der Planung bis zur Fertigstellung werden rund 2.000 Arbeitsstunden anfallen, die Übergabe des reparierten Pkw-Transporters an das pro mente Haus Mattersburg ist für Oktober 2016 geplant.

Jugend mit Potential

„Unsere Jugend verfügt über sehr großes Potential, im kreativen Bereich genauso wie im praktischen. Das machen diese jungen Leute hier sichtbar, mit einem renovierten Auto, das zukünftig oft durch Mattersburg und die Umgebung fahren wird“, so Bruno Wögerer, Obmann von pro mente Burgenland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.