07.10.2016, 15:01 Uhr

Mobiler Atemluftkompressor für die Feuerwehr

Atemschutzkompressorf für die Bezirksstützpunktfeuerwehr Mattersburg (Foto: LFV)
MATTERSBURG. Am Freitag wurden an alle Bezirksstützpunktfeuerwehren neue mobile Atemluftkompressoren übergeben.
Diese werden bei der Befüllung der Atemschutzflaschen aller Feuerwehren u.A. bei Großeinsätzen verwendet.
Die Anschaffungskosten für die sieben Atemluftkompressoren betragen rund 82.000, Euro und wurden aus Katastrophenfondsmitteln bezahlt. Die Kompressoren ersetzen die in den Jahren 1976 an die Bezirksstützpunktfeuerwehren ausgelieferten Atemluftkompressoren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.