13.06.2016, 08:06 Uhr

Sigleß liefert sauberen Strom

Bei der Winsparkeröffnung: Pauschenwein, Kitzinger, Weiß, Illedits, Eisenkopf, Kutrovatz, Weiß und Moidl

Neuer Windpark in Sigleß mit feierlichem Festakt eröffnet

SIGLESS. Im Windpark Sigleß-Pöttelsdorf produzieren die beiden neuen Anlagen des mit einer Nennleistung von jeweils 2,35 MW sauberen Strom für ca. 2.500 Haushalte. Dadurch werden jährlich ca. 2.700 Tonnen CO2 eingespart.

Wirtschaftlicher Faktor

Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf betonte im Rahmen desFestakts den enormen Beitrag des Burgenlands zur Energiegewinnung aus nachhaltigen Quellen. Landtagspräsident Christian Illedits wiederum wies auf die wirtschaftliche Bedeutung der Windkraft hin: „Seit der Errichtung der ersten burgenländischen Windkraftanlagen in Zurndorf im Jahr 1997, wurde intensiv in dieTechnologie investiert. Heute ist das Burgenland zur Modellregion für Erneuerbare Energien in Europa geworden.“

Stolzer Siglesser Ortschef

Bürgermeister Josef Kutrovatz zeigte sich sehr stolz auf seine Gemeinde: „Durch die aktuelle Erweiterung des Windparks Sigleß-Pöttelsdorf verfügt die Region nun über insgesamt zehn Windkraftanlagen. Damit kann ein Vielfaches des eigenen Stromverbrauchs produziert werden.“

Reformen gefordert

„Das Klimaschutzabkommen von Paris hat das längst überfällige Startsignal für die lang erwartete Energiewende gegeben und die Regierung hat mit der Zielsetzung 100% Ökostrom bis 2030 in Österreich eine klare Richtung vorgegeben. Nun sind Taten und eine rasche Reform des Ökostromgesetzes gefordert“, so der Geschäftsführer der IG Windkraft, Stefan Moidl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.