31.05.2016, 17:23 Uhr

Überschwemmungen im Bezirk Mattersburg

Bis zu 50 Zentimeter tief stand die Fahrzeuge auf den überfluteten Straßen. (Foto: FF Krensdorf)
Am Dienstagnachmittag kam es im Bezirk Mattersburg nach heftigen Gewittern zu Überschwemmungen. „Betroffen waren vor allem die Gemeinden Zemendorf, Pöttelsdorf, Sigleß und Krensdorf“, berichtet Bezirksfeuerwehrkommandant Adolf Binder. Wegen der starken Niederschläge waren Straßen und Keller binnen kürzester Zeit überflutet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren waren stundenlang mit Aufräumarbeiten und auspumpen von Kellern beschäftigt.
"Ein 20-minütiger Starkregen reichten aus, um Teile von Krensdorf ca. 50 cm unter Wasser zu setzen. Die B53 war ab der Kreuzung Sigleß bis zur Einfahrt Kleinfrauenhaid von 13.00-19.00 Uhr gesperrt und mit ca. 10 cm hohen Schlammschicht bedeckt", berichtet der Krensdorfer Feuerwehrkommandant Emmerich Biederbeck. Betroffen von Überflutungen waren auch zahlreiche Keller und Hofeinfahrten. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die späten Nachtstunden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.905
Vicky Thiel aus Mattersburg | 01.06.2016 | 13:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.