22.07.2016, 07:30 Uhr

Viel Neues bei den Wiesen-Festivals

Arcadia Live-GF Filip Potocki sieht einer erfolgreichen Zeit in Wiesen entgegen. (Foto: Arcadia Live)

Was ist neu in Wiesen? Die Bezirksblätter im Gespräch mit Arcadia Live-GF Filip Potocki.

WIESEN. Erstmals ein herzliches Hallo an Euch alle hier in Wiesen – wie gefällt es Euch bei uns im Burgenland?
Filip Potocki: D'ehre und Danke, es gefällt uns sehr gut! Wir wurden von vielen wirklich lieben und hilfsbereiten Menschen herzlich empfangen. Es macht echt Spass hier Festivals veranstalten zu dürfen.

Wie genau seit Ihr nach Wiesen gekommen und was ist das Besondere an der Location?
Wiesen macht vieles einzigartig. Auf der einen Seite die Tradition des Geländes, das mitten in der Natur liegt und von Wäldern umringt ist. Das Konzertgelände hat einen ganz eigenen Charme und versprüht eine unglaubliche Stimmung. Hier ist viel österreichische Musikgeschichte geschrieben worden. Außerdem ist auch noch der "grüne Aspekt" des Geländes bemerkenswert, der auch immer wieder durch zahlreiche Preise gewürdigt wird.

Euer Start mit der Absage des „Jazzfest“ war ja alles andere als optimal – wie zufrieden seit Ihr mit den VVK-Zahlen der anderen Events bzw. wie war das „Nu Forms Festival”?
Das Nu Forms war ein guter Start in die Saison. Rund 6.000 BesucherInnen waren aus dem In- und Ausland angereist um zu feiern und abzugehen als gäbe es kein Morgen… Besonders gefreut hat es uns, dass auch unsere Neuerungen am Gelände prompt und überwiegend positiv angenommen wurden. So vermeldete z.B. unser Comfort Camping - bei welchem man Hütten, Zelte oder Zeltparzellen mieten kann - gleich bei der Erstauflage "Sold Out". Die Gäste dort fühlten sich bestens aufgehoben und von unserem Team liebevollst umsorgt. Das positive Feedback war generell überwältigend.

Auch in Wiesen tretet Ihr in große, alteingesessene Fußstapfen, bietet ähnliche Festival-Stilrichtungen mit neuen Namen – wie hebt sich Arcadia-Live als Veranstalter ab, was zeichnet eure Festivals in Wiesen aus?
Gewisse Festivals bzw. deren musikalische Ausrichtungen haben in Wiesen Tradition - andere Formate wie das HipHop Open oder das Summerville Festival sind neu. Was unsere Line-Ups betrifft versuchen wir auch einige noch nicht ganz so bekannte Acts - die nicht weniger spannend sind - eine Bühne zu bieten und so eine ganz neue Mischung zu schaffen. Es geht viel darum, dass die BesucherInnen in zahlreichen Details Neues für sich entdecken und erleben können. Das sind oft zauberhafte Momente auf Festivals, die man nicht vergisst. Wir stecken sehr viel Liebe in unsere Festivals!

Ihr bespielt ja die Location jetzt für fünf Jahre exklusiv – in welche Richtung geht die musikalische Reise? Worauf darf sich der Festival- und Konzertliebhaber freuen?
Wir sind gerade mitten in unserer Premierensaison und probieren viel Neues aus. Für diese Saison sind 3 exklusive MTV Unplugged Formate in Wiesen geplant, die es in der Form nur selten zu erleben gibt. Künstler wir Revolverheld, CRO oder Max Herre kommen mit Orchester auf die Bühne. Das sind einmalige Gelegenheiten solche Auftritte zu erleben. CRO spielt nur 2 solcher Shows in Österreich und Max Herre ist mit zahlreichen Gästen wie Afrob, Fetsum und einigen noch geheimen Namen zum 1. Mal mit seinem Kahedi Radio Orchestra in Österreich.

Wie siehts mit der Infrastruktur aus? Bleibt hier alles beim Alten?
Wir haben auf mehrere Punkte wert gelegt: Auf dem Kerngelände wurde eine 2. Bühne installiert, die den BesucherInnen mehr Programmvielfalt bietet und das bei sehr kurzen Wegen zwischen den beiden Stages. Ausserdem spielen wir auf der Bühne in der Regel bis 04:00 Uhr - für alle BesucherInnen die länger feiern wollen. Bei der Mainstage wurde eine weitere Bar geschaffen und der VIP Bereich wurde neu gestaltet und das kulinarische Angebot dort auch erweitert. Eine sehr spannende Erneuerung ist das „Wiesen Village“, das neben dem Kerngelände eine Art „Wohnzimmer“ des jeweiligen Festivals sein soll, dort gibt es Shops, Food Trucks, Sitzgelegenheiten, Workshops, eine Bar, Kunstwerke und vieles zu entdecken oder einfach nur Platz um zu verweilen. Außerdem wurde ein Comfort Camping Bereich geschaffen, der neben dem Camping Platz die Möglichkeit bietet sich in bereits stehende Holzhäuschen oder auch Zelte einzumieten. Dort versuchen wir den Service Aspekt hoch zu halten und liefern Frühstück oder die Morgenzeitung vor die Tür, es gibt WLAN und viele weitere Annehmlichkeiten.

Auf welchen Musikleckerbissen freuen Sie sich persönlich in dieser Festivalsaison besonders?
Jedes Festival hat seine Besonderheiten ob musikalisch oder in diversen Attraktionen die im Wiesen Village stattfinden. Besonders freue ich mich auf die Erstauflage des Summerville. Die Show von Damien Rice in Wiesen wird sicher einzigartig. Das Programm im Wiesen Village bei dem Festival bietet neben einer Akustik Bühne mit Auftritten von tollen österreichischen Künstlern wie Effi und Olympique auch Lesungen von Berthold Seliger, Bachmann-Publikumspreisträgerin Stefanie Sargnagel oder „Die Tagespresse“ - ich glaube das wird lustig! BesucherInnen können sich ausserdem bei Workshops selbst betätigen - da bieten wir übrigens von Kalligraphie bis zum Yogaworkshop viel spannendes an. Es ist für jede/n etwas dabei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.