23.07.2016, 15:33 Uhr

Dieselpreis, Mineralölsteuer u. Autobahn-Maut für Pkw

Der Steuer begünstigte Diesel ist schon lange ein Dorn im Auge von Umwelt-Ex-
perten. Österreich ist ein Land der Dieselfahrer. Obwohl die Dieselautos mit
Katalysator, Partikelfilter ausgerüstet sind wird nur aus einem Zweck die Preis-Anpassung in Erwägung gezogen - nämlich die, das die fast leere Staatskasse
frische Einnahmen von uns Dieselfahrern braucht. Auch die Mineralölsteuer soll
erhöht wersen und das ist noch nicht alles: die Autobahn-/Schnellstrasse Maut
soll nicht nur für Lkw gelten sondern für Pks ebenfalls. Unsere private Mobilität
ist einer der Gründe für die Klimaverschmutzung sagen die Experten. Die riesige
Lkw-Flotte mit schlechten Abgaswerte wie man in letzter Zeit erfuhr, die inter-
nationale Luftfahrt, die riesigen Fracht- und Kreuzfahrtschiffe die ohne Filter
jede Menge Dreck aus dem Schornstein blasen werden nicht erwähnt. Wohin will
man mit der Geldeintreiberei: umsteigen auf E- Autos ist das Ziel damit das gefor-
derte Klimaziel nicht verfehlt wird. So ein Schwachsinn! Wie blöd halten uns die
in Brüssel und unsere selbst ernannten Experten inkl. Umwelt-Minister. Um das
Klima langsam zu verbessern bedarf es eine Roßkur bei der Auto-Produktion.
Die Produktion von Pkw's zurück fahren, Van- u. Suw's ab einem Verbrauch über
10 lt/100 km viel höher besteuern bis sie keiner mehr kauft. E- Tankstellen Netz
viel rascher verfiel fachen. Die Autobahn-Maut für Pkw wäre ein Anschlag auf
die Pendler und sie wäre ein Grund dieser Partei(en) bei der nächsten Wahl
einen Denkzettel zu verpassen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.