18.10.2016, 16:00 Uhr

Ortschefwechsel in Draßburg

Christoph Haider möchte Draßburg weiterentwickeln. (Foto: Privat)

Christoph Haider übernimmt Mitte November von Rudolf Ivancsits

DRASSBURG. Wie bereits berichtet bahnt sich an der Spitze der Draßburger Gemeindepoltikine Rochade an“. Bürgermeister Rudolf Ivancsits, der seit Mitte 2012 das Amt des Bürgermeisters in der Europagemeinde Draßburg bekleidet, verabschiedet sich nach viereinhalb Jahren aus der Draßburger Gemeindepolitik.

„War eine lehrreiche Zeit“

„Die ehrenvolle Aufgabe als Bürgermeister für die Draßburger Bevölkerung arbeiten zu dürfen war für mich eine sehr lehrreiche und bewegte Zeit. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Europagemeinde für die gute Zusammenarbeit“, so Bürgermeister Rudolf Ivancsits.

„Ist eine große Ehre für mich“

Die Draßburger SPÖ wird den 41-jährigen Gemeindevorstand Christoph Haider als Bürgermeister-Kandidaten ins Rennen schicken. Haider fungiert seit 2012 als Gemeindevorstand für Bauwesen, Infrastruktur sowie Umweltfragen und leitet beruflich das Beschäftigungsprojekt „Mein Laden“. Haider will gemeinsam mit der Bevölkerung zukunftsweisende Projekte in Angriff nehmen und den Ort mit neuen Ideen noch lebenswerter machen: „Es wäre mir eine große Ehre als Bürgermeister mit meinem Team für die Draßburgerinnen und Draßburger arbeiten zu dürfen und unseren Ort mit aller Kraft weiterzuentwickeln.“

„Ist der ideale Kandidat“

„Mit Christoph Haider haben wir den idealen Kandidaten, der das Ohr immer bei der Bevölkerung hat und alle nötigen Kompetenzen für das Bürgermeisteramt mitbringt“, so die SPÖ-Ortsparteivorsitzende und Vizebürgermeisterin Renate Tomassovits. Auch der ehemalige Bürgermeister von Draßburg, Bezirksvorsitzender und Landtagspräsident Christian Illedits lobt die jüngste Personalentscheidung: „Mit Christoph Haider wurde mit Sicherheit eine gute Wahl getroffen. Seitens der SPÖ-Bezirksorganisation werden wir alles daran setzen um ihn bestmöglich bei seiner neuen Herausforderung zu unterstützen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.