Marktmusik: Frauen-Power und Verjüngung

Ein fulminantes Wunschkonzert der Mauthausener Musikanten im Donausaal.

MAUTHAUSEN. Das Konzert ging wie geschmiert über die Bühne und begeisterte das Publikum. Auch einige Neuigkeiten stachen den vielen Zuschauern beim Wunschkonzert ins Auge. Frauen gewinnen in der früher noch von Männern dominierten Kapelle immer mehr an Bedeutung. Allen voran Elisabeth Tausche als strahlende Kapellmeisterin, gefolgt von der sehr engagierten Jugendreferentin und Kapellmeister Stellvertreterin Ute Großauer und der neuen Stabführerin Bianca Girlinger. Nur noch der Obmann, Christian Penner, steht für die Männer der Kapelle an vorderster Front. Aber nicht nur die Frauenpower sticht bei der Marktmusik Mauthausen hervor, sondern auch der Altersdurchschnitt von nur 33 Jahren. Die Kapelle hat in den vergangenen Jahren eine ganz deutliche Verjüngungskur gemacht. Und das tut nicht nur ihr, sondern auch der Musik ganz gut. Auch die ganz Jungen wie die Gruppen „Three and a half Girl“ und „Simple Clarinetts“ zeigten schon beim Konzert ihr Können. Das Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Nikola Haas und Karin Derntl. Ehrenzeichen in Silber: Ute Großauer, 17 Jahre Jugendreferentin sowie Kapellmeisterin-Stellvertreterin und Helmut Wögererer, Organisator, Beleuchter sowie Aufnahmetechniker.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.