14.05.2016, 00:00 Uhr

Gamba ist Meidlings Eis-König

Mirko Gamba holte mit seinem Zitroneneis bei den österreichischen Eismeisterschaften den dritten Platz

Der Meidlinger Mirko Gamba holte mit seinem Zitroneneis Bronze bei den Österreichischen Eismeisterschaften.

MEIDLING. Bei dem Wettbewerb, der alle zwei Jahre im Frühjahr stattfindet, konnte Gamba wieder einmal sein großes Können beweisen. Das ausgezeichnete Eis wurde ohne jede Chemie, mit besten Bio-Zitronen und ganz viel Knowhow live vor der strengen Jury im Donauzentrum zubereitet.

Ein schwieriges Unterfangen, so Gamba, denn das Zitroneneis sei so etwas wie die "Königsklasse" bei Eis: "Die Eismasse spaltet sich gerne, damit kann nicht jeder umgehen."

Natürlich komme es neben der Erfahrung und Talent auch auf die Zutaten an. Die kauft der Meidlinger natürlich am Meidlinger Markt. Für den Wettbewerb musste Gambia die Zitroneneis-Basis in der eigenen Eisküche im Salon vorbereiten. Das Eis selbst wurde dann in der Eismaschine im Donauzentrum hergestellt.

Es folgte stundenlanges, banges Warten: "Die Konkurrenz war hart. Ich habe schon einmal teilgenommen und damals den 5. Platz gemacht. Diesmal wollte ich unbedingt aufs Siegerpodest." Um 17 Uhr dann die Entscheidung: Dritter Platz unter allen Teilnehmern aus ganz Österreich!

Familenbetrieb seit 1928

Der gebürtige Mailänder Mirko Gamba kam 1998 nach Wien. Lehrmeister in Sachen Spitzeneis war sein väterlicher Freund und früherer Chef Michelangelo Corazza. Von ihm übernahm er den Eissalon in der Meidlinger Hauptstraße 6 vor nunmehr fünf Jahren.

Seit 1928 wurde der Eissalon als Familienbetrieb geführt. Der Großvater von Michelangelos Frau hat damals mit der Eisproduktion begonnen. Meister Corazza lässt es sich übrigens auch heute nicht nehmen, wie schon in den vorangegangenen 52 Saisonen, im Salon mitzuarbeiten.

"Von ihm habe ich alles über Eis gelernt. Aber auch die Einstellung zur Arbeit. Man stelle sich vor: Er hat hier 52 Saisonen gearbeitet und nur einmal einen Tag gefehlt. Das ist jetzt schon 45 Jahre her!", so Meister Gamba über "seinen" Meister.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.