02.10.2016, 19:26 Uhr

Kranke Platanen

Platanennetzwanze - dieses Insekt ist gerade einmal 1 mm groß und wurde mit meiner Nikon D3100 mit einem Nahlinsenset aufgenommen
Schon seit dem Frühjahr fiel mir auf, dass das Laub unserer Platanen im Hof irgendwie schütter war - von Anfang an rollten sich viele Blätter ein, wurden braun und fielen dann ab. Nach Rücksprache mit Wiener Wohnen bekam ich die Auskunft, dass das auf einen Kälte-Einbruch zur Blatt-Austriebszeit zurückzuführen wäre. Na, da war ich wieder um einiges gescheiter. Ich hatte nämlich gedacht, dass es auf das Auftreten einer mir neuen Insektenart zurückzuführen sei. Ich habe das gerade einmal 1 mm große Insekt fotografiert, vergrößert und ebenfalls an Wiener Wohnen geschickt. Auf Grund dieser Aufnahme konnte dieses Insekt dann auch identifiziert werden - es handelt sich hierbei um die Platanennetzwanze! Angeblich ungefährlich, aber lästig, die sitzt in den Haaren, kriecht unter T-Shirts und Blusen, und ich glaube, die beißt sogar manchmal.
Auf Nachfrage, ob des da kein Mittel gegen diese Wanzen gibt, bekam ich die Auskunft, dass wir nur auf einen strengen Winter hoffen können, denn die Spritzmittel, die dieses Ungeziefer vernichten könnten, kann man nicht anwenden, weil da alle Fenster im Bau 4 - 5 Tage geschlossen bleiben müssten.
Übrigens wurde diese Wanze laut WienerWohnen aus Italien eingeschleppt.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
86.987
Heinrich Moser aus Ottakring | 02.10.2016 | 19:35   Melden
35.069
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 30.10.2016 | 19:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.