03.04.2016, 21:07 Uhr

Mieterinnen bedanken sich bei Wiener Wohnen..

Der Zeitungsartikel, der den Stein ins rollen brachte...
Wien: wienerbergstraße 16-20 | Nach dem Dillemma vom vorigen Jahr und den Zeitungsberichten nach einer versuchten Vergewaltigung in der Wohnhausanlage am Wienerberg hat Wiener Wohnen nun reagiert und für eine ausreichende Beleuchtung im Berich der Stiege 22 gesorgt. Die betroffenen Mieterinnen können nun auch bei dunkelheit gefahrlos zu Ihrer Stiege gelangen, da der Platz nun schön einsehbar ist. Auch die hohen Gesträucher wurden zurück gestutzt.
In Namen der betroffenen Mieterinnen ein DANKE an Wiener Wohnen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.