03.10.2016, 10:19 Uhr

Das Nussfest 2016: Wenn Krummnussbaumer die Monarchie installieren würden

KRUMMNUSSBAUM (MiW). Das Nussfest samt Dirndlball und Kür zur neuen Regentschaft der Nussprinzessin ließ die BEZIRKSBLÄTTER eine Frage stellen: Was würden die zahlreichen Besucher wohl machen, wenn sie selbst in den absoluten Stand eines Monarchen erhoben werden: "Ich würde das Nussfest wohl noch größer machen", scherzt hierzu Hauptorganisator Roland Paireder.
Und nicht nur beim "Chef" dreht sich in seiner Herrschaftszeit alles um die Nuss: Als Königin Jacqueline Czichon gäbe es beispielsweise kostenlosen Nussschnaps für alle Untertanen. Auch Iris Faux schließt sich dem an, denn "jedes Problem lässt sich mit Nussschnaps lösen!" und Teresa Höllein stellt fest: "Unser Schnaps ist schließlich Medizin."
Dieser Vorschlag wird sogleich von der neugewählten Nussprinzessin Carina Geiger und ihrer Vize Melanie Wippel unterstützt, während Karoline Fenzl ihre Untertanen mit Freibier glücklich stimmen würde.
Etwas ernster geht Marina Stadler diese Frage an: "Ich befinde mich gerade in Karenz, darum gäbe es bei mir als Königin mehr Geld für die Mütter!"

Vielen Dank an Roland Paireder, Robert Sagmeister und die fleißige Dorferneuerung Krummnussbaum für die freundliche Unterstützung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.