19.09.2016, 14:03 Uhr

Schallaburg: Frei von Zwang und Handy durch die 70er

Bei der Sommerdisco auf der Schallaburg schwelgen die Besucher in Erinnerungen an damals.

SCHALLABURG. "Ich vermisse die Sendung 'Wickie und die starken Männer' und vor allem die handyfreie Zeit", denkt Heidi Pfeffel gemeinsam mit Christine Plank an die schöne Zeit in den 70er-Jahren zurück.

Dies sind aber nicht die einzigen Dinge beziehungsweise Eigenschaften, welche die Besucher bei der 70er-Sommerdisco auf der Schallaburg noch aus dieser Zeit vermissen. "Auf der Ausstellung gibt es die Puppenküche, die ich damals hatte. Die würde ich gerne wiederhaben", erzählt Christine Fraiß, während Viktor Spielbichler die MC 50 (Moped) und Robert Kohlhuber den Mundl im Fernsehen vermissen. Leider auch nicht mehr in der "Glotze" zu sehen sind Raumschiff Enterprise und der Club 2, zum Leidwesen von Franz Hundsberger und Erika Freier. "Was auf jeden Fall abgeht, ist die Ungezwungenheit, die damals herrschte", resümiert Gabriele Meisinger ernüchternd.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.