29.09.2016, 12:33 Uhr

"Weg der Sinne - Natur erleben"

Projektmarathon - 42 Stunden für einen guten Zweck!

Die TeilnehmerInnen des Projektmarathons stellen sich ein Wochenende lang in den Dienst ihrer Gemeinde. VertreterInnen der Landjugend Niederösterreich nehmen im Vorfeld des Marathonwochenendes Kontakt mit den jeweiligen GemeindevertreterInnen auf und vereinbaren eine Aufgabenstellung für die örtliche Landjugendgruppe. Die Sprengelleitung bekommt am Freitagabend diese Aufgabe überreicht. Die Gruppe hat nun 42,195 Stunden Zeit, die gestellten Aufgaben zu lösen. Zusätzlich berichtet die Gruppe auf der Tat.Ort Jugend Homepage über ihr Projekt. Am Sonntagnachmittag steht dann eine Präsentation der Ergebnisse für die Bevölkerung am Programm.
Die Projekte werden Ende Jänner einer unabhängigen Jury präsentiert. Es können Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze erreicht werden, jede Auszeichnung ist mit einem Geldpreis dotiert.
Die Projektprämierung findet im Rahmen der Landesversammlung im März 2017 in Wieselburg statt.


"Weg der Sinne - Natur erleben"
Am Freitag, den 23.09.2016, bekamen wir von der Landjugend Niederösterreich vertreten durch Johannes Fizthum, und der Stadtgemeinde Melk vertreten durch Patrick Strobl und Adolf Salzer, unser Projekt im Stadtpark Melk übergeben. Als Aufgabenstellung mussten wir eine Kräuterschnecke planen und umsetzten, die vorhandenen Sträucher versetzen und eine Naschecke anpflanzen. Um den Tastsinn fühlen anzusprechen, musste ein Barfußweg angelegt werden und mit verschiedenen Naturmaterialien versehen werden. Aus Sicherheitsgründen sollten wir anstatt einer Sitzgelegenheit ein Blumenbeet bepflanzen. Wir arbeiteten bis in die frühen Morgenstunden um unser Projekt zu verwirklichen. Am Sonntag durften wir unser Projekt dann der Melker Bevölkerung vorstellung und mit großer Freude fand es gigantischen Anklang. Der Barfußweg wurde sofort von Klein und Groß ausprobiert um zu erfahren wie sich die verschiedenen Materialen der Natur anfühlen. Auch die Kräuterschenecke wurde gestestet, und das Wissen der unterschiedlichsten Kräuter zu beweisen. Mit Begeisterung durften wir festellen, dass auch einige Ehrengäste zu uns gefunden haben, wie Herr Bürgermeister Thomas Widrich, Gemeinderat Patrick Strobl, Gemeinderat Adolf Salzer, Kammersekräter Martin Auer und Gebietsbäuerin Andrea Hohenegg. Nun steht der der neu gestaltet Stadtpark Melk für die Bürger wieder zur Verfügung und wir, als Landjugend Melk, hoffen das diese Projekt eine Bereicherung für alle ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.