04.04.2016, 16:09 Uhr

Bezirk Melk: Donau-Kapitän starb mitten auf der Donau

BEZIRK. Am 04.04.2016 wurden die Feuerwehren Ybbs/Donau, Neumarkt und Sarling mittels Sirene und Pager zu einem Einsatz alarmiert mit Alarmierungscode: T2, Person in Notlage auf einen Frachtschiff. Am Einsatzort eingetroffen waren die Rettungsmannschaften Samariterbund Persenbeug, Notarztteam Ybbs/Persenbeug, Einsatzleiter Rotes Kreus Ybbs, Wasserrettung Ybbs sowie Christophorus 15 schon vor Ort.

Provisorische "Brücke"

Da das Frachtschiff nicht vom Ufer betretten werden konnte, wurde von der Schleusenaufsicht Ybbs/Persenbeug ein weiteres Frachtschiff über diesen Vorfall über Funk verständig und angewiesen so nah wie möglich ranzufahren und Nachschau zu halten. Schnell wurde von der Mannschaft erkannt das es sich an Bord um eine Reanimation handelte. Somit wurde mit einer Leiter ein provisorischer Steg gebaut um die Rettungsmannschaften schnell auf das Schiff zu bringen. Zusätzlich wurde unser Hubsteiger in Stellung gebracht um weitere Rettungskräfte sowie Polizei auf das Schiff zu bringen. Trotz Reanimation vom Samariterbund Persenbeug und Christophorus 15 konnte nur mehr der Tod des Kapitäns festgestellt werden. Unsere Aufgabe war es schlussendlich den Toten mit der Korbschleiftrage mittels Hubsteiger vom Schiff zu holen und am Ufer der Bestattung zu übergeben. Nach rund 1,5 Stunden konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Fotos: FF Pöchlarn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.