25.07.2016, 17:44 Uhr

Ein Vermächtnis von hoher Fresken-Kunst

In der Pfarrkirche von Golling befindet sich das berühmte "Stuccolustro-Fresco". (Foto: Gemeinde Golling)
GOLLING/ERLAUF. Der berühmte und international preisgekrönte Freskenmaler Sepp Mayrhuber (1904-1989) fand zu Lebzeiten in Golling seine zweite Heimat. Nicht nur in der Pfarrkirche lässt sich die Arbeit des Ausnahmekünstlers bestaunen, auch im "Prof. Mayrhuber-Dokumentationszentrum" kann man viel Interessantes über den akademischen Maler erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.