04.06.2016, 23:58 Uhr

Lange Nacht der Kirchen und Tore

Ein eingespieltes Team: Pfarrer Kostrzycki, Bischof Küng, Landesrat Pernkopf, Pfarrer Romanowski, Direktionsrat Lafite und Pfarrer Wurzer.

In Neumarkt an der Ybbs trafen Fußball und Geistlichkeit aufeinander

NEUMARKT/YBBS (m.h). Ganz im Zeichen des Fußballs gestaltete sich die Pressekonferenz der am 10. Juni stattfindenden "Lange Nacht der Kirchen" im Pfarrheim der Kirche Neumarkt an der Ybbs. Obwohl die terminliche Kollision mit der ebenfalls am 10. Juni beginnenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich reiner Zufall und nicht geplant war, nimmt man den geistig-gespielten Doppelpass gerne an. "Fußball ist ein Sport, über den man Frieden in die ganze Welt hinaustragen kann", so der Ybbser Pfarrer und Kapitän der österreichischen Priesternationalmannschaft, Hans Wurzer. Für Bischof Klaus Küng gilt, "dass man im Jahr der Barmherzigkeit mehr denn je die Tore der Kirche für die Menschen öffnen muss". Gelegenheit dazu bieten mehr als 100 Kirchen – sowohl katholische als auch evangelische – mit jeweils unterschiedlichen Veranstaltungen in ganz Niederösterreich (alle Infos auf www.langenachtderkirchen.at).
Und wie verhält es sich mit dem Beten als geistige Unterstützung für das eigene Nationalteam? "Das ist kein Problem und geht in Ordnung", schmunzelt der Priestertorwart Wurzer, "denn die Italiener machen das bei ihrer Nationalmannschaft auch."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.