10.05.2016, 11:34 Uhr

Randhartinger Museum in Ruprechtshofen öffnet seine Pforten

Peter Herzog, Leopoldine Salzer, Michelle Staudinger, Irmgard Neuhauser, Adi Gertraud Trimmel, Martin Leeb und Franz Trimmel bei der Eröffnung (Foto: privat)
RUPRECHTSHOFEN. Traditionsgemäß lud die Benedict Randhartinger-Gesellschaft auch heuer am 1. Mai zur Saisoneröffnung in das Randhartinger Museum ein. Eine kleine, feine Sonderausstellung ist dieses Jahr dem Komponisten Anton Bruckner und Kaiser Franz Joseph I. gewidmet. Der Komponist verstarb vor 120 Jahren, Kaiser Franz Joseph 1916 während des 2. Weltkrieges. Benedict Randhartinger hatte persönlichen Kontakt zu Anton Bruckner, ebenso zu Kaiser Franz Joseph , der sein Arbeitsgeber in seiner Tätigkeit als Hofkapellmeister war. Adi Gertraud Trimmel brachte einen ausführlichen Bericht über das Leben und Wirken dieser Persönlichkeiten, Irmgard Neuhauser las dazu passende Anekdoten. Musikschuldirektorin Leopoldine Salzer und Michelle Staudinger umrahmten stimmungsvoll musikalisch diesen Event, der gemütlich bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang fand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.