05.09.2016, 16:14 Uhr

So heiß wird der Herbst im Bezirk Melk

Freuen sich auf ein gelungenes Programm im Stadtsaal: O. Garschall, M. Punz, A. Labenbacher-Konecny und M. Leonhardsberger.
 (Foto: SG Mank)

Die besten Veranstaltungen in den kommenden Wochen im Bezirk auf einem Blick.

BEZIRK. Vom Konzert, zum Heurigen bis hin zum Marathon. Diesen Herbst legen sich die Veranstalter im Bezirk Melk besonders ins Zeug. Die Bezirksblätter haben für Sie die besten Termine zusammengefasst.

Kleinkunst und Messe

Das erste Event-Highlight gibt es in der Manker Stadthalle. Otto Schenk kommt mit seinem Programm "Das Allerbeste von Otto Schenk“ am 14. September in die Stadtgemeinde. "Weiters werden unter anderem die Pink-Floyd Coverband 'YET ANOTHER FLOYD' (7. Oktober), Franz Posch mit den Mostviertler Blechmusikanten und der Kerschbammusi (16. Oktober) und Roland Düringer mit 'Weltfremd?' (28. Oktober) bei uns in der Stadthalle auftreten", sagt Bürgermeister Martin Leonhardsberger. Auch eine Energetikmesse (22. und 23. Oktober) wird Tausende Besucher anlocken.

"Wachau in Echtzeit"

Nach den Sommerspielen kommt der Herbst, heißt es in Melk. Den Startschuss des Wachaukultur-Programms gibt Kabarettist Fifi Pissecker am 30. September. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der Amadeus-Musikpreis-Gewinner "5/8erl in Ehr'n" am 29. Oktober.

Doch das ist noch lange nicht alles. Das von der Schauspielerin Ursula Strauss ins Leben gerufene "Wachau in Echtzeit" startet am 25. Oktober mit "Romeo & Julia – Freestyle" im Barockkeller des Stiftes Melk.

Erotik, Witz und Esprit

Mit prickelnder Erotik, Witz und Esprit warten die Herbsttage Blindenmarkt 2016 zur Eröffnung des neuen Hauses auf: Auf dem Programm steht „Boccaccio“, die erfolgreichste Operette von Franz von Suppé. Das Stück wird zwischen 7. und 30. Oktober gespielt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.