10.05.2016, 09:19 Uhr

Ybbs: Eine ganze Stadt in "Bewegung"

René Klaras und Oliver Seitz mit Alois Schroll und Ulrike Schachner. (Foto: Permoser)

Ein Park mit 15 Sportgeräten soll die Ybbser sportlich animieren und zur Begegnung einladen.

YBBS. "Es ist zwar nicht jeder eine Sportskanone, aber dieses Vorzeigeprojekt soll die Menschen dazu bringen", sagte ein stolzer Alois Schroll, Bürgermeister von Ybbs, bei der Eröffnung des Bewegungsparks.

Trainingszentrum

Gemeinsam mit dem Vertriebsleiter von "Playparc", René Klaras, und dem Sportwissenschaftler Oliver Seitz schaffte Sportmittelschule-Lehrerin und Stadträtin Ulrike Schachner ein "Leuchtturm-Projekt" seinesgleichen. "Ziel des Projektes war es von Anfang an, jede Altersschicht zur Bewegung zu animieren und für die Schulen und das Therapiezentrum ein 'Trainingszentrum' zu erschaffen. Und das ist uns gut gelungen", so Ulrike Schachner.

15 Sportgeräte

Zwei der 15 Geräte wurden auf Wunsch der Polizeischule und des Therapiezentrums installiert. Doch der Sport soll nicht der einzige Grund sein, diesen Park zu besuchen. "Mit der schönen Aussicht auf die Donau und der Abgeschiedenheit soll er auch als Treffpunkt dienen. Quasi als Begegnungsort", erklärt Schachner abschließend.

ZUR SACHE

Der Bewegungspark an der Donaulände in Ybbs ist in seiner Art einer der größten in Österreich. Im Herbst 2015 wurden die Bauarbeiten gestartet. Rund 80.000 Euro kosten die 15 Sportgeräte, welche zu zwei Drittel von Sponsoren und Land finanziert wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.