25.04.2016, 07:07 Uhr

Ekker Racing bleibt leider glücklos

Melk: Wachauring |

Rallycross Zonenlauf am Wachauring in Melk

Nach dem Mototrschaden beim ersten Lauf der Saison 2016 am Slovakiaring wurde in der Werkstatt von Ekker Racing in Großpetersdorf jede freie Minute geschraubt, damit der VW Polo TFSI 4x4 auch in Melk an den Start rollen konnte.
Die beiden Trainingsläufe gaben auch Anlass zur Hoffnung, denn der Polo lief perfekt und Tristan war sehr zufrieden mit seinem Supercar.
Am Samstagnachmittag wurde auch noch der erste Vorlauf gefahren. Nach schlechtem Start lief aber auch hier das Auto wieder gut, doch beim Zieleinlauf ging der Polo wieder in Flammen auf. Diagnose: Verdacht auf Motorschaden.
Daniel Karlovits hatte sich auch entschlossen in die RX Szene einzusteigen und baute im Winter einen Honda Civic für die Klasse Supertouringcars auf.
Leider hatte er von Beginn an mit Getriebeproblemen zu kämpfen. Ein nächtlicher Getriebetausch wurde schon geplant, doch da es auch beim Honda mit dem Motorsetup nicht ganz rund lief, beschloss Daniel den Honda sicherheitshalber aus dem Rennen zu nehmen.
Somit bleibt zu hoffen, dass die weiteren Bewerbe der Saison 2016 besser verlaufen werden.

Racehunter Motorsportfotos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.