08.03.2016, 10:59 Uhr

Manker Luftgewehrschützen räumen bei Landesmeisterschaft ab

Manfred Schmirl, Martin Leonhardsberger, Hermann Gössl, Wolfgang Rahberger, Franz Obermann (vorne, v.l.) sowie Matthias und Sarah Köberl, Lara und Angela Fohrafellner. (Foto: privat)
MANK. Im Schützenhaus wurde an den letzten beiden Wochenenden die neuen Landesmeister im Luftgewehr eruiert, in Summe waren an drei Wettkampftagen stolze 190 Schützen mit dabei. Die Manker Schützen fungierten aber nicht nur als perfekte Gastgeber, sondern waren auch sportlich ganz vorne mit dabei, viermal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze im Einzel sowie je einmal Gold, Silber und Bronze mit der Mannschaft sprechen eine deutliche Sprache.

Debütantin schießt Landesrekord
"Besonders stolz sind wir auf unsere Newcomerin Angela Fohrafellner, die gleich bei ihrem ersten Wettkampf mit 420,5 Ringen die Goldmedaille und Landesrekord erzielt hat", lobt Schriftführerin Manuela Fohrafellner.
Auch das Abschneiden der Manker Jugend macht viel Mut, denn neben einer Silbernen für Sarah Köberl steuerte Lara Fohrafellner noch einmal Bronze bei und die beiden Mädchen sicherten sich gemeinsam mit Matthias Köberl auch den dritten Platz in der Mannschaft.

Die Staatsmeisterschaft wartet
Mit ihren starken Leistungen haben sich Angela und Lara Fohrafellner auch für die Staatsmeisterschaft in Kufstein qualifiziert und wollen dort an ihre starken Leistungen anschließen.

Die Manker Topschützen
Gold: Angela Fohrafellner, Gerlinde Leichtfried sowie zweimal Michal Podolak; Silber: Jürgen Fohrafellner, Gerhard Leichtfried, Sarah Köberl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.