23.03.2016, 08:00 Uhr

Melker halten die Tabellenspitze

Das erfolgreiche Team EMBSC 1 mit Udo Baumgartner, Karl Buchegger, Jörg Kraus und Robert Hochenauer. (Foto: privat)
MELK. Den Billardsportlern vom EMBSC gelang es mit einem 6:2-Sieg gegen Wien Floridsdorf den ersten Platz im unteren Playoff der 1. Bundesliga zu halten - ein wichtiger Schritt zum Verbleib in der höchsten Spielklasse im Carambol-Billard.

Souveräner Sieg der Melker
"Im unteren Play-off bleiben die ersten zwei Mannschaften in 1. Bundesliga, der Dritte und Vierte müssen in die 2. Bundesliga absteigen", erklärt Karl Buchegger vom EMBSC. Umso wichtiger die starke Teamleistung der Melker: In der Dreiband verlor Udo Baumgartner gegen Gerhard Brabatsch unglücklich mit 39:40 Punkten, im Cadre 35/2 brachte Robert Hochenauer gegen Rudolf Rammer eine sehr gute Leistung und gewann sicher mit 200:90. In der Einband gelang Karl Buchegger gegen Wilhelm Destefani ein überlegener 125:70 Sieg und schließlich behielt Jörg Kraus gegen Hans Macholan mit 268:207 Punkten die Oberhand.

"Ein großer Schritt"
Damit führen die Melker die Tabellen jetzt mit sechs Matchpunkten vor Mariahilf (5 MP) sowie Floridsdorf (1 MP) und Wieslburg (0 MP) an. "Für uns war das ein weiterer großer Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 1. Bundesliga", zeigt sich Buchegger zufrieden.
Weitere Ergebnisse: 2. Bundesliga: Stockereu 2 - EMBSC 2 8:0; 3. Bundesliga C2: EMBSC 3 - Amstetten 6:2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.