29.04.2016, 18:53 Uhr

Toller Erfolg für das Laufwunder 2016

Werner Schrittwieseru nd Toni Pfeffer
MANK/ST. PÖLTEN. Das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) St. Pölten und die Neue Mittelschule NNÖMS Dr. Theodor Körner 4 haben am Freitag den 29. April 2016 zu ihrem Event "Laufwunder 2016" eingeladen. Neben zahlreichen Schülern der Schulen ging auch ein rund zehnköpfiges Team aus Ehrengästen wie der ehemalige Fußballprofi Toni "Rambo" Pfeffer vom Sportland NÖ, einige Mitarbeiter des Magistrats St. Pölten oder eben auch Werner Schrittwieser alias "Running Schritti" an den Start. Dies war für die Kinder und Jugendliche ein zusätzlicher Anreiz.

Eine Runde nach der anderen

Dabei galt es innerhalb nicht ganz einer Stunde so viele Runden wie möglich rund um den Sportplatz (rund 750 Meter pro Runde) zu absolvieren. Bei Start/Ziel wurde auf den Startnummern die Rundenzahlen notiert. "Es war für mich eine ganz besondere Ehre bei diesem Event mitzuwirken und durch die Ausübung meines Lieblingshobbies helfen zu können. Und so ging ich auch voll motiviert ans Werk und versuchte möglichst viele Runden abzuspulen", so der Manker Werner Schrittwieser.

Über 4.000 Euro an Spendengeldern

In den rund 56 Minuten schaffte "Running Schritti" mit 18 Runden (ca. 13,8 km) die meisten Runden. Auch Toni Pfeffer absolvierte tolle 11 Runden - doch an diesem Tag zählte keine Einzelleistung, sondern die Gesamtleistung aller Teilnehmer. Diese konnten stolze 1.200 Kilometer absolvieren und somit kamen am Ende auch über 4.000 an Spendengeldern zusammen. Dieses kommt sowohl der Caritas Kompetenzstelle Demenz als auch sozial schwächeren Kindern bei Schulveranstaltungen zu Gute. "Eine echt tolle Initiative der beiden Schulen in Zusammenarbeit mit der youngCaritas, bei der ich jederzeit gerne wieder dabei bin", so das sehr positive Resümee von Schrittwieser.
An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Karl-Heinz Sonner für die Versorgung an der Strecke!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.