14.03.2016, 11:07 Uhr

Volleyball: Nervenaufreibender Sieg für Ybbs, Mankerinnen souverän

BEZIRK MELK. Die Spielgemeinschaft der Hotvolleys Ybbs/Melk feierte in der 2. Bundesliga Ost (Frühjahrsdurchgang Pool B') in Linz Steg einen knappen 3:2-Sieg. Schon er erste Satz, der letztlich mit 25:23 an die Gastgeberinnen ging, ließ auf ein enges Duell schließen. Zu Beginn konnten sich die Hotvolleys zwar einen leichten Vorsprung verschafften, doch die Linzerinnen wehrten sich nach Kräften und drehten den ersten Durchgang noch knapp um. Im zweiten Satz hatten wieder die Gäste den stärkeren Start - die Vracaric-Truppe ging schnell mit 5:0 in Front. Doch abermals kamen die Linzerinnen heran und ließen Ybbs mit starken Blocks und druckvollen Angriffen keine Chance - 15:25 aus Ybbser Sicht.
Die Ybbserinnen ließen sich aber nicht unterkriegen, steigerten sich kontinuierlich und wurden mit dem dritten Satz - 25:22 belohnt. Der vierte Durchgang ging nach vielen langen, intensiven Ballwechseln ebenfalls mit 25:21 an die Gäste aus der Donaustadt,a lso musste der fünfte Satz entscheiden. Die SG verschlief den Start und lag schnell mit 3:8 hinten, doch bei 8:13 behielt Aufspielerin Katarzyna Wajsbard beim Service die Nerven und beendete das Match mit einer Serviceserie mit 15:13.

Mankerinnen siegen klar
In der 2. Bundesliga Ost, Frühjahrsdurchgang Pool A feierten die Mankerinnen einen klaren 3:0-Heimsieg gegen Pregarten und haben damit den zweiten Tabellenplatz abgesichert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.