10.10.2016, 14:44 Uhr

Bezirk Melk: Leichter Rückgang bei Jobsuche

Josef Mayer kann über einen Rückgang jubeln. (Foto: Archiv)

1.413 Personen aus dem Bezirk Melk sind derzeit arbeitslos gemeldet

BEZIRK. Die Entwicklung am heimischen Arbeitsmarkt ist im September von einer weiteren leichten Senkung der Vorgemerktenzahlen geprägt. Im August lag die Arbeitslosenquote bei 4,5 Prozent, was den zweitbesten Wert in NÖ bedeutete, im September lag die Zahl der Arbeitslosen um 50 Arbeitssuchende unter dem Vorjahreswert. "Das bedeutet eine Verringerung um 3,4 Prozent" berichtet Josef Mayer vom Arbeitsmarktservice Melk.

Weniger Gastronomen ohne Job

Die stärkste Verringerung ist im Handel und im Hotel- und Gastgewerbe zu verzeichnen, bei den Jugendlichen war eine Abnahme der Zahlen um 21 Prozent gegeben, eine leichte Steigerung gab es bei den über Fünfzigjährigen. Die Entwicklung am Stellenmarkt ist derzeit sehr positiv. Es sind 316 offene Stellen gemeldet. Das bedeutet ein sattes Plus von 100 Prozent. Den größten Bedarf an Arbeitskräften gibt es im Baubereich, im Metall-Elektrobereich, im Handel und im Hotel-und Gastgewerbe aber auch bei den Hilfsarbeiterstellen.

57 Lehrstellensuchende

Auch am Lehrstellenmarkt ist die Situation für die Ausbildungsplatzsuchenden recht positiv. 57 Jugendliche, um vier mehr als im Vorjahr, suchen eine Lehrstelle. Die Zahl der gemeldeten freien Lehrstellen ist mit 68 Stellen wesentlich besser als im Vorjahr. Die besten Chancen bietet auch hier das Hotel-und Gastgewerbe.

ZUR SACHE

Arbeitslosenzahlen: 1.413 Menschen aus dem Bezirk sind auf der Suche nach einer Arbeit, davon 627 Frauen und 786 Männer. Der Anteil der unter 24-Jährigen betrug 184 Personen, während bei den über 50-Jährigen 464 auf Jobsuche waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.