27.06.2016, 13:51 Uhr

Lehrlingswettbewerb in Pöchlarn: Drei Mal auf Holz "geklopft"

Das Team NÖ mit Ingo Haidl, Thomas Lehrbaum, Christoph Heindl, Matthias Maderthaner und Lukas Daurer (Foto: theo kust / www.imagefoto.at)

Beim Bundeswettbewerb der Tischlerei und -technik holte sich das Team NÖ den Gesamtsieg.

PÖCHLARN. "Solche Bewerbe haben für die Lehrlinge einen extrem hohen Stellenwert. Jetzt heißt es für unsere Burschen den Heimsieg zu holen. Bis jetzt war es leider noch nie der Fall", freut sich Landesinnungsmeister der Tischler Helmut Mitsch auf den 57. Bundesbewerb der besten Tischlerlehrlinge in der Landesberufsschule Pöchlarn.

Und die Freude war nach der getanen Arbeit noch größer. Christoph Heindl (1. Lehrjahr bei Obruca, Ober-Siegendorf), Thomas Lehrbaum (2. Lehrjahr bei Tischlerei Johannes Bürgler, Hainfeld) und Mathias Maderthaner (3. Lehrjahr bei Bene Waidhofen an der Ybbs) holen sich in Pöchlarn den "Heimsieg" beziehungsweise mit den beiden Tischlereitechnikern, Ingo Haidl (Bezirk Zwettl) und Lukas Daurer (Bezirk Scheibbs) – 5. Platz in ihrer Kategorie – den Team-Pokal.

Wochenlanges Training

"Die Jungs haben schon seit einigen Wochen miteinander trainiert, und nun hat sich die Mühe gelohnt", so ein feiernder Mitsch. "Jetzt konnte ich den Sieg vom ersten Lehrjahr wiederholen", ist Mathias Maderthaner zufrieden mit dem Ausgang dieses Wettbewerbes.

Erfahrene Teilnehmer

Zum zweiten beziehungsweise dritten Mal starteten Thomas Lehrbaum und Mathias Maderthaner bei diesem Bewerb. Einzig die beiden Techniker Ingo Haindl und Lukas Daurer sowie Lokalmatador Christoph Heindl machten zum ersten Mal bei diesem Bewerb mit. "Na ja, das erste Mal ist es auch nicht für mich. Im Poly durfte ich bereits einmal bei einem Bundesbewerb mitmachen", sagt der "vergoldete" Bezirksvertreter ganz lässig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.