21.06.2016, 10:47 Uhr

Spielerisch durch die Geschichte

(Foto: Mamuz)

Aktivwochenende am 2. und 3. Juni von 10 bis 17 Uhr im Mamuz Schloss Asparn an der Zaya

Das Aktivwochenende am 2. und 3. Juli steht ganz im Zeichen historischer Spiele. Schon im Mittelalter und noch viel früher wurden Brettspiele, Knochenspiele, Kreisel oder Spiele mit Stöcken und anderen einfachen Utensilien von Kindern und Erwachsenen zur Unterhaltung gespielt. Das Urgeschichtemuseum MAMUZ Schloss Asparn/Zaya kramt in der Schublade und holt knifflige und einfache historische Spiele für seine Besucher hervor. An diesem Wochenende zeigt sich die Urgeschichte von der verspielten Seite.

Das Aktivwochenende hat für Groß und Klein Abwechslung zu bieten. Aus dem Mittelalter und von manchen historischen Völkern, etwa den Wikingern, sind deren Spiele überliefert. Einfache, wie etwa der Rolandsgalgen oder Sauschupfen und auch kniffligere, wie das Wikinger-Schach oder Spiele mit Knochen. Auch bei den Kelten dürften die Würfel schon gefallen sein, denn die Archäologen haben ganz besondere Würfel (Stabwürfel mit den Zahlen 3-6) in einem Grab gefunden und auch gleich ein Spiel dazu entwickelt!

Beim Aktivwochenende entwickeln wir auch gemeinsam kreative Spiele mit den keltischen Stabwürfeln! Die Spielestationen sind in der Ausstellung im Schloss sowie im archäologischen Freigelände verteilt und ergänzen das Museum ideal um den Spielespaß!

FÜHRUNGEN: Zusätzlich zu den Aktivstationen im Freigelände und im Schloss werden an diesem Wochenende die Führungen zu Spezialführungen. Spielerisch durch die Urgeschichte lautet auch das Motto bei den Führungen, die um 11, 13 und 15 Uhr die Menschheitsgeschichte mal anders vermitteln. Die Spiele können im Rahmen des Museumsbesuches kostenlos ausprobiert werden.
Führung: 3 Euro/Person
www.mamuz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.