23.09.2016, 19:56 Uhr

Autoren zum Angreifen und Fragen stellen

Willy Puchner, Franz Knittelfelder und Bügermeister Leopold Rötzer mit dem bewährten Bücherbus Team.

Großrußbacher Medienmobil on Tour mit Autoren Lesungen in verschiedenen Gemeinden

GROSSRUSSBACH / NIEDERLEIS (gdi). Das 35 jährige Jubiläum des Bücherbusses der Bücherei Großrußbach, der heute als top modernes Medienmobil wöchentlich in elf Gemeinden unterwegs ist, wird mit Lesungen verschiedener Autoren gefeiert. Den Auftakt machte Kinderbuchautor Willy Puchner in Niederleis, wo der gebürtige Mistelbacher Universalkünstler gleich zu Beginn des Leseabends selbst gestaltete Lesezeichen verteilte. Puchner erzählte dann seinen beruflichen Werdegang von den ersten Fotografien als fünfjähriger Bub über sein Philosophie Studium und seine Weltreise mit zwei großen Pinguinen aus Kunststoff. Die Fotos der zwei reiselustigen Pinguine vor dem Eiffelturm, auf der Chinesischen Mauer oder auf dem Empire State Building gingen um die Welt und wurden in namhaften internationalen Medien veröffentlicht.

Autodidakt während Weltreise
In den vier Jahren seiner globalen Besichtigungstour eignete sich Willy Puchner seinen ihm eigenen Zeichenstil an und begann zu schreiben. Seine selbst illustrierten Bücher kommen bei Kindern sehr gut an und entführen diese in bunte Fantasiewelten, wo kuriose Froschprinzen um Vogelprinzessinnen aus aller Welt werben und dabei eine Fülle an alphbetisch sortierten Adjektiven bereithalten. Puchners Erzählungen und Lesestücke faszinierten in Niederleis Jung und Alt. Der Autor hat auch schon wieder viele Schreibprojekte im Kopf: "Mir gehen die Ideen nicht aus, da wollen Bücher übers Reisen, über das Meer und auch über eine kleine Katze namens Tiger geschrieben werden", verrät Puchner. Bildungshaus-Direktor Franz Knittelfelder freute sich über den gelungenen Abend und warb auch für die nächsten Leseabende. Näheres auf der Webseite des Bildungshauses.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.