28.03.2016, 13:35 Uhr

Bullendorfs Ratschenkinder verkündeten die Karfreitagsliturgie!

Der Überlieferung zufolge schweigen von Gründonnerstag an, den gesamten Karfreitag und Karsamstag bis Ostern die Glocken, da sie alle zur Beichte nach Rom geflogen seien.

Da die Kirchenglocken zumeist eine festliche Stimmung ausdrücken, sind deren Geläute in der Zeit der Grabesruhe Jesu nicht angebracht. Um dennoch den Mitgliedern der Religionsgemeinschaft das Angelusläuten nahezubringen, wird lautstark mit den Ratschen daran erinnert. Sowohl die Karfreitagsliturgie als auch der Kreuzweg wird rechtzeitig vorher angezeigt und ausgerufen.

Auch in Bullendorf waren traditionellerweise die Ratschenkinder unter der Leitung des Ratschenmeisters unterwegs um an die Karfreitagsliturgie und den Kreuzweg zu erinnern!

Am Ostersonntag- Morgen wurde die Auferstehung Jesu verkündet.

Frohe Ostern!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.