02.04.2016, 16:45 Uhr

Clemens Hickl ist neuer Bezirksstellenleiter vom Roten Kreuz

Roman Peiritsch, Michael Edlinger, Irene Scherner, Clemens Hickl, Klaus Schütz, Jürgen Isensee und Gregor Bartl.

Sein Herz schlägt für das Rote Kreuz.


Bezirksstellenversammlung mit Wahl der neuen Bezirksstellenleitung und des Ausschusses beim Roten Kreuz Mistelbach.

Der Höhepunkt der Rot Kreuz Bezirksstellenversammlung im Mehrzwecksaal des Landesklinikums Mistelbach war die Wahl des neuen Bezirksstellenleiters, gab es ja diesmal zwei Wahlvorschläge.
Einerseits stellte sich Mag. Klaus Schütz, der diese Funktion schon 15 Jahre innehat, andererseits ist ein mit einem Fünftel der Wahlstimmen durch Unterschriften belegter zweiten Wahlvorschlag für Ing. Clemens Hickl, eingebracht worden.
Von den 450 Stimmberechtigten kamen 194 zur Wahl. Hickl gewann mit 114 zu 78 Stimmen. Dieses Ergebnis zog sich wie ein roter Faden durch die komplette Wahl der Leitungsmitglieder. Michael Edlinger (Poysdorf), und Roman Peiritsch (Wolkersdorf) wurden zu den Stellvertretern gewählt. Weitere Funktionen, wie die Vertreter der Gemeinden, die Rechnungsprüfer, die Mannschaftsvertreter, die Delegierten und Ausschussmitglieder wurden mit Handzeichen gewählt.
„Ich danke für das große Vertrauen und nehme das Ergebnis und die Verantwortung mit Demut an“, freute sich Clemens Hickl.

Start in die Zukunft
Nach der Amtsübergabe will Hickl sofort mit einer „Istbestands Analyse“, mit ausführlichen und informativen Gesprächen aller Beschäftigten beginnen. Die Motivation der Ehrenamtlichen, der hauptberuflich Bediensteten und der Zivildiener ist ihm ein Hauptanliegen. Aus- und Fortbildung bedarfsgerecht anzubieten, um für die zukünftigen Umstellungen im Notarztdienst, gerüstet zu sein, ist ebenso eines seiner Ziele: „Ich möchte die Synergien zwischen den Ortsstellen und der Bezirksstelle nutzen. Wir wollen die Räumlichkeiten in den Dienststellen entsprechend ausstatten, damit der Verein wieder ein Anziehungspunkt für die Dienst versehenden Kolleginnen und Kollegen wird, aber auch das Interesse der vielen Erste Hilfe Kursteilnehmer weckt.“ Nach außen will man mit verstärkter Öffentlichkeitsarbeit die Bevölkerung informieren und das Interesse am Roten Kreuz steigern.

Bereits seit 1992 ist der Landesrettungsrat und zukünftige Bezirksstellenleiter mit zahlreichen Auszeichnungen beim Roten Kreuz ehrenamtlich tätig und war bei unzähligen Wettbewerben im In- und Ausland sehr erfolgreich. Den Großteil seiner Freizeit auch an Weihnachts- und Silvesterabenden verbrachte er mit freiwilligen Diensten beim Roten Kreuz.
Nach dem Ortsstellenleiter in Gerasdorf, dem Bezirkskommandanten des Bezirkes Mistelbach übt der 45jährige Vater eines Sohnes seit 2014 die Funktion des Bereichskommandanten für das gesamte Weinviertel aus. Vor einigen Jahren verlegte der gebürtige Gerasdorfer seinen Hauptwohnsitz nach Mistelbach.

Nach einem Bericht des scheidenden Bezirksstellenleiters Mag. Klaus Schütz über den Personalstand und die Aktivitäten im Jahr 2015, bedankte er sich bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit und Unterstützung.

Ergebnis Bezirksstellenwahl Mistelbach 2016
Bezirksstellenleiter: Ing. Clemens Hickl
Bezirksstellenleiter Stv.: Michael Edlinger
Bezirksstellenleiter Stv.: Ing. Roman Peiritsch
Bezirksstellenkassier: Irene Scherner
Bezirksstellenschriftführer: Gregor Lukas Bartl
Bezirksstellenschriftführer Stv.: Silvia Jörgensen
Bezirksstellenkassier Stv.: Dipl. BW (FH) Jürgen Isensee
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.