26.07.2016, 10:55 Uhr

Frau nach Wohnungsbrand tot

Die nach dem Brandalarm ausgerückten Rettungskräfte konnten die Mutter des fahrlässigen Brandtstifters nur noch tot bergen. (Foto: FF Mistelbach)

Sohn rauchte im Bett: Dadurch ausgelöster Brand tötete Mutter (66)

MISTELBACH/KORNEUBURG (mr). Ein tragisches Brandgeschehen kostete in den Nachtstunden des 19. Jänner einer 66-jährigen Mistelbacherin das Leben.
Ihr 35-j. Sohn, der sich mit seinen Eltern dieselbe Wohnung teilte, war nach einer durchzechten Nacht mit 1,6 ‰ Blutalkohol gegen drei Uhr morgens mit brennender Zigarette eingeschlafen. Die Zigarette löste einen Brand aus, aus der Wohnung konnten sich nach einem untauglichen Löschversuch nur der Angeklagte und sein Vater (70) retten.

Den übrigen Bewohnern des Mehrparteienhauses gelang ebenso die Flucht in Freie.
Der wegen fahrlässiger Brandstiftung mit Todesfolge angeklagte Sohn der Getöteten war geständig und wurde zu einer einjährigen Freiheitsstrafe verurteilt, deren Vollzug für eine dreijährige Probezeit zur Bewährung aufgeschoben wurde. Nicht rechtskräftig!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.