02.10.2016, 17:29 Uhr

General Josef Schmoll neuer Rotkreuz-Präsident

Leopold Rötzer, Elfriede Wilfinger, Josef Schmoll, Johanna Mikl-Leitner und Willi Sauer
Im Beisein hochrangigster Ehrengäste kam es Ende September zur „Hofübergabe“ beim Roten Kreuz Niederösterreich.


Der langjährige und verdienstvolle Präsident ÖkR Willi Sauer übergab das Zepter nach mehr als 50jähriger Mitgliedschaft und einer vollen Dekade als Präsident an seinen Nachfolger, den General der Justizwache Josef Schmoll, BA. In diesem Zusammenhang wurden auch sämtliche Spitzenpositionen des Roten Kreuzes Niederösterreich neu gewählt.

„Wir wollen wir das Rote Kreuz als attraktivste Freiwilligenorganisation des Landes weiter stärken und ausbauen“, erklärte Schmoll, „um das umsetzen zu können, brauchen wir in vielen Bereichen der Gesundheit ein finanzierbares System aber auch eine starke Einbindung der Freiwilligkeit. Für mich gehört ein flächendeckendes Notarztsystem im Verbund mit dem regionalen Rettungs- und Krankentransportdienst ebenso dazu, wie die Lücken im Betreuungsangebot zur Pflege zuhause zu schließen. Wir wollen einen Ausbau der Demenzbetreuung und des Besuchs- und Begleitdienstes vorantreiben. Wir wollen aber auch Entlastungsangebote für pflegende Angehörige schaffen, sei es im Bereich der mobilen Pflege als auch in Tageseinrichtungen und Gruppenbetreuungen.“

Dies alles wird nur mit Unterstützung von engagierten freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich sein. „Um die Freiwilligenarbeit zu intensivieren, wollen wir den eingeschlagenen Weg der Freiwilligengewinnung durch Freiwilligenmanagement an den Bezirksstellen, die Nutzung neuer Medien sowie die Jugendarbeit weiter forcieren. Dazu zählen auch die neuen Formen der Freiwilligkeit wie z.B. das Team Österreich, das freiwillige soziale Jahr oder projektbezogene Freiwilligentätigkeiten“, meint Schmoll.

Das neue Präsidium
Rotkreuz-Präsident Josef Schmoll
Vizepräsidenten Leopold Rötzer und Elfriede Wilfinger
Landesrettungskommandant Werner Kraut
Neue Viertelsvertreter: Michael Prunbauer, Christian Raith, Hans Ebner und Peter Markovics
Ehrenpräsident Willi Sauer

Fotocredit RK NÖ Peter Rein-Hodurek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.