20.03.2016, 21:12 Uhr

Jesus Christ Superstar - Dem Musical hinter den Vorhang geschaut.

Große Pose: Glitzerkönig Roman Beisser und Reinhard Hirtl als Pontius Pilatus.
MISTELBACH. Nach 10 ausverkauften Aufführungen des Musicals mit über 5000 Besuchern gibt Obmann Reinhard den Bezirksblättern beeindruckende Zahlen bekannt. Die ersten Proben begannen Ende Oktober, die sich zu 40 Probentagen zu je 4 Stunden, also zu 160 Stunden, summierten. Jede Aufführung schlägt sich inkl. Vor- und Nachbereitung mit je 4 Stunden zu Buche.
Insgesamt umfasst das Ensemble beachtliche 100 Personen. Bis auf Markus Neugebauer, der als Jesus brillierte und Profi-Musical-Darsteller ist, stehen alle anderen Mitglieder im "normalen" Berufsleben. Maskenbildnerin Doris Wiesinger zauberte bei Proben und Vorstellungen 400 Frisuren auf die Köpfe der Darsteller und verbrauchte dazu 60 Dosen Haarspray. Roman Beisser als genialer Herodes benötigte fünf Dosen Glitzerspray. "Durch die durstigen Kehlen rannen 24 Flaschen alkoholfreies Bier, einige wenige Flaschen Wein wurden in Blut verwandelt", gibt Hirtl schmunzelnd zu. Der Hunger wurde mit 40 kg Aufstrichen und 450 Muffins gestillt. Besonders hervorzuheben sind die 7.500 freiwillig und unentgeltliche Stunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.