07.06.2016, 08:55 Uhr

Methamphetamine in Weinkeller gekocht

Staatsanwalt Thomas Ernst fungierte als Vertreter der Anklagebehörde. (Foto: mr)

In einer Weinkellerküche in Altlichtenwarth sollen 300 Gramm Methamphetamin hergestellt worden sein.

ALTLICHTENWARTH/KORNEUBURG (mr). Ein bereits mehrfach einschlägig vorbestrafter 45-jähriger und ein 26-jähriger Weinviertler (erst einmal im Zusammenhang mit Suchtgift in Erscheinung getreten) sind der Herstellung von mindestens 300 Gramm Methamphetamin und des Vertriebs dieser Droge angeklagt. Diese künstlich hergestellte Partydroge – in den beteiligten Kreisen auch als Crystal Meth bezeichnet – ist ein besonders gefährliches Gift, das stimulierend wirkt, aber den Körper der Süchtigen systematisch zerstört. Dementsprechend die Strafdrohung: Bei – wie hier – großen Mengen ein bis zehn Jahre!

Wechselseitige Belastungen
Die Angeklagten belasteten einander gegenseitig und wollten jeweils nur in untergeordneter Rolle bei der Herstellung geringer Mengen dabei gewesen sein.
Zur neuerlichen Ladung und Vernehmung von nicht erschienenen Zeugen bzw. weiterer beantragter Zeugen wurde die Hauptverhandlung vertagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.