02.05.2016, 11:26 Uhr

Mobilitätsberatung für eine nachhaltige Zentrumsumgestaltung

(Foto: privat)
Die StadtGemeinde Mistelbach hat langfristige Überlegungen, das „Wohnzimmer der Stadt“, den Hauptplatz, neu zu gestalten. Dabei sind viele Fragen zu den Themen Busbahnhof, Rad- und Fußgängerverkehr sowie ruhender Verkehr zu klären. Bis zum neuen VOR-/ÖBB-Fahrplan soll eine Ersatzfläche für die derzeitigen zwölf Busstellflächen am Hauptplatz gefunden werden, sodass der Hauptplatz nur mehr als Haltestelle zum Ein- und Aussteigen von den Bussen angefahren wird und nicht mehr – so wie bisher – als zentrale Umsteigstelle dient, wo die Busse längere Zeit am Hauptplatz stehen. „Wir wollen ein attraktiver Standort bleiben und eine Aus- und Einstiegstelle beibehalten, aber keinen Busbahnhof im Zentrum. Denn diese Fläche, die derzeit für die Busse reserviert wird, könnte optimal für Umgestaltungsmaßnahmen z.B. im Eventbereich verwendet werden“, betont Wirtschaftsstadtrat Erich Stubenvoll. Bevor jedoch mit konkreten Gestaltungsideen gestartet werden kann, sind die entsprechenden Rahmenbedingungen vorab abzuklären. Aus diesem Grund wird die StadtGemeinde Mistelbach eine kostenlose Mobilitätsberatung bei der NÖ Regional GmbH in Anspruch nehmen, um gemeinsam eine nachhaltige Lösung zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.