17.08.2016, 15:18 Uhr

Neue Seepark Radbrücke – Verbindung bis ins Zentrum

Harald Beber, Alfred Pohl, Helmut Marschitz und Alois Burian

Brücke im Ganzen geliefert und mittels Kran versetzt


Mit der neuen Radbrücke wurde ein Lückenschluss zwischen dem innerstädtischen Radweg „grüne Straße“ und dem „Seepark Mistelbach“ mit Anschluss bis zu den nördlichen Ortsgemeinden Siebenhirten und Hörersdorf vollzogen. Bis jetzt mussten die Radfahrer auf die Straße ausweichen.
Beim Verheben der Brücke über die Mistel war nicht nur Alois Burian von der Firma „Bauen und Wohnen“ und Volksbank Regionaldirektor Hannes Singer anwesend, sondern auch Bürgermeister Alfred Pohl und die Vertreter des zuständigen Gemeinderatsausschusses 5.
Der Bau der Brücke war eine Bedingung der Gemeinde für die Projekt Unterstützung. Inklusive Fundament kostete die Brücke dem Bauträger 70.000 Euro.
Damit steht den Bewohnern des Wohnparks Waldstraße der sichere Einstieg in den Radweg offen. Ob ins Zentrum oder auf eine zünftige Weinviertel-Tour – es beginnt vor der Haustür.
„Normalerweise hat so ein Riesen-Wohn-Projekt in drei Teilen eine generationsübergreifende Entwicklung aber bei uns geht das innerhalb von fünf Jahren“, freut sich Bürgermeister Alfred Pohl über den raschen Fortschritt des dritten Teiles „Wohnpark Mistelbach“, der innerhalb nur eines Jahres fertiggestellt wird.
Nach den beiden Seeparks entstehen im Wohnpark Waldstraße Mistelbach bis Ende Oktober, in drei zur Sonne ausgerichteten Wohnhäusern jeweils 9 – 12 moderne und bestens ausgestattete Eigentums- und Mietwohnungen, von 51 m² bis 108 m², wie auch einige Atriumhäuser mit Terrasse und Garten.
Die Firma „Bauen und Wohnen“ lud im Anschluss an das Verheben der Brücke zu einem kleinen Fest mit Speis und Trank.
www.bauenwohnen.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.