20.03.2016, 22:07 Uhr

Schützenbrüder vom Schützenverein Mistelbach wurden ausgezeichnet!

Am vergangenen Freitag haben die Mitglieder des Schützenvereins Mistelbach ihre diesjährige Jahreshauptversammlung abgehalten.
Der Obmann des Vereins, Oberschützenmeister Herbert Wunsch, konnte eine Vielzahl der rund vierhundertzwanzig Vereinsmitglieder begrüßen. Unter den vielen Teilnehmern war unter anderem der Ehrenoberschützenmeister Franz Macher. Ebenfalls konnte die Mitglieder der Jagdhornbläsergruppe des Schützenvereins Mistelbach unter der Leitung von Hornmeister Alois Rabl begrüßt werden, welche für die feierliche Umrahmung der Veranstaltung sorgten.
Der Begrüßung folgte das Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder und Vorstandsmitglieder mit dem Jagdhornsignal „Jagd vorbei und Halali“!
Es folgern der Bereicht des Oberschützenmeisters über die zahlreichen Veranstaltungen des Vereines sowie die vielen Erfolge der Schützen des Schützenvereines auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene. Dem Bericht des Kassiers und der Kassaprüfer folgte die Wahl der Kassaprüfer fürs kommende Jahr.
Einige Mitglieder des Vereines wurden in Würdigung des erbrachten Engagements und der besonderen und langjährigen Leistungen für den Schützenverein Mistelbach Ehrenzeichen und Ehrenurkunden überreicht.
So wurden die Schützenbrüder Erich Brunner, Robert Michele, Georg Oberenzer, Ing. Herbert Pickl und Norbert Thiem mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet!
Den Schützenbrüdern Gerhard Doppelhofer, Anton Friesl, Josef Kohzina, Josef Mechtler, Otto Peterschelka sowie Hornmeister Alois Rabl wurde das Ehrenzeichen in Silber überreicht.
Georg Meisel und Stefan Novak wurde das Ehrenzeichen in Gold zuerkannt und feierlich übergeben!
Dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung folgte ein interessanter und lehrreicher Vortrag über den Fuchsbandwurm, durch Univ. Prof. Dr. Herbert Auer vom Parasitologischen Zentrum der Med. Universität Wien.
Schützenheil/Waidmannsheil!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.