03.08.2016, 14:07 Uhr

Steg über die Bahngleise wurde installiert

ÖBB Projektleiter Kurt Steiner, Bgm. Brigitte Ribisch, ÖBB Montageleiter Andreas Zinkl, Werner Schiesser und Corinna Strubreither vom ÖBB Projektmanagement. (Foto: Bunzl)
Im Juni startete die ÖBB-Infrastruktur AG in enger Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Laa die Errichtung des Übergangsstegs „Skywalk“ über die Gleisanlagen des Bahnhofs Laa. Durch den Steg wird der Bahnsteig künftig barrierefrei und noch leichter erreichbar sein. Der Übergangssteg bindet den Stadtteil „Kellerhügel“ direkt an den Bahnhof und an den Rest der Stadt an. Durch drei Liftanlagen wird das Bahnfahren für gehbehinderte Menschen, Rollstuhlfahrer und Personen mit Kinderwagen deutlich vereinfacht.

Lange Umwege und Wartezeiten bei der Eisenbahnkreuzung für Fußgänger und Radfahrer fallen in Zukunft weg. Nachdem in den letzten Monaten die Betonkonstruktionen errichtet wurden konnte jetzt die Stahlkonstruktion des Stegs mittels eines Spezialkrans auf die Betonpfeiler aufgesetzt werden. Auch Bürgermeisterin Brigitte Ribisch besuchte dazu die Baustelle am Laaer Bahnhof. Im Anschluss daran folgen der Einbau der Liftanlagen sowie aller technischen Anlagen. Letztendlich wird der Steg mit zahlreichen Glaselementen ausgeführt und damit besticht das Bauwerk optisch. Insgesamt werden bei diesem Projekt 160 Tonnen verbaut. Mit der Inbetriebnahme des Übergangsstegs ist im Frühjahr 2017 zu rechnen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.