17.06.2016, 09:54 Uhr

Volksschule Wolkersdorf: Der Stand der Dinge

(Foto: Löw)
„Volksschule Wolkersdorf NEU – der Stand der Dinge“! Unter diesem Motto waren interessierte Eltern von Volksschul- und Kindergartenkindern am 15. Juni zu einem Info- und Diskussionsabend in die Volksschule Wolkersdorf eingeladen.

An fünf Tischen standen Experten zu den Themen Standortwahl & Machbarkeitsstudie, Kindgerechte Schularchitektur, Inklusion, pädagogisches Konzept und Best-Practice-Beispiele zur Verfügung. Dem Konzept eines World-Cafés entsprechend, hatte das zahlreich erschienene Publikum die Möglichkeit, sich jeweils 20 Minuten lang mit einem Thema auseinanderzusetzen und ihr Feed-Back abzugeben. Großes Lob seitens der Experten gab es für den von der Bürgermeisterin bereits im Herbst eingeleiteten Begleitungsprozess, der der Bevölkerung und allen interessierten Eltern seither die Möglichkeit gibt, zu dem Thema TOP-Volksschule Wolkersdorf Stellung zu beziehen und eigene Wünsche und Ideen in den Gestaltungsprozess einzubringen.

Dass für Vormittagsunterricht und Nachmittagsbetreuung schon jetzt getrennte Flächen zur Verfügung stehen, wurde von den anwesenden Eltern sehr begrüßt. Bürgermeisterin Steindl nahm den vielfach geäußerten Wunsch, dass dieses Qualitätsmerkmal auch in der Volksschule NEU verwirklicht werden sollte, als Botschaft an den Gemeinderat mit.

Viel Bewegungsfreiheit, große Grünflächen, flexibel nutzbare Räume, die mit viel Leidenschaft belebt werden, warme Baumaterialien (Holz) und Beibehaltung des offenen Betriebes am Nachmittag. Diese und andere in den Workshops erarbeiteten Grundsätze wurden in einer Schlussrunde nochmals dem Plenum präsentiert und fließen in die weitere Projektentwicklung und Planung ein. „Schule und der Schulraum gewinnen immer mehr an Bedeutung“, meinte Bürgermeisterin Anna Steindl. „Daher freut es mich besonders, dass am heutigen Abend an den Infotischen, im Plenum und auch in zahlreichen persönlichen Gesprächen ein offener Meinungsaustausch stattgefunden hat und rege diskutiert wurde. Nur gemeinsam kann es gelingen, einen hochwertigen Lebensraum Schule für unsere Kinder zu schaffen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.