20.07.2016, 13:44 Uhr

Größte Photovoltaik-Anlage im Weinviertel auf Laaer Firmendach

(Foto: Wild)
Fast 500 Kilowatt leistet das in der Region derzeit größte Photovoltaik-Kraftwerk, das auf den Hallen der Firma Brantner in Laa montiert ist. Dabei wird nun auf der sonst ungenützten Fläche "saubere" Energie erzeugt – die Module verbrauchen keinen zusätzlichen Platz wie etwa Bodenanlagen.

Knapp 3.200 Quadratmeter sind dabei mit insgesamt 1.989 PV-Modulen bestückt worden und können den Strombedarf von mehr als 150 Haushalten abdecken, wie die PVS Energy, ebenfalls in Laa/Thaya beheimatet, berichtet. Die Firma hat die komplette Anlage installiert und ans Netz angeschlossen. "Der Trend geht ganz in Richtung Photovoltaik-Nutzung auf Hallendächern", betont das Unternehmen, das auf 15 Jahre Erfahrung in der Branche zurückblickt. Vor allem in der Landwirtschaft ist ein großes Potenzial vorhanden, da es riesige Flächen gibt: "Der Eigenbedarf an Strom kann sofort an Ort und Stelle für den Betrieb genutzt, die Überschüsse können gewinnbringend an einen Stromabnehmer verkauft werden". Auch die Politik hat den Nutzen der zahlreichen bäuerlicher Dachflächen für die Produktion von Sonnenstrom schon erkannt: Gefördert wird bis zu 30 kW pro Betrieb mit einem Investitivonszuschuss von maximal 11.200 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.