02.09.2016, 13:25 Uhr

Ideenwettbewerb: kost.bares 2016

Christina Gottwald, Christine Friedl und Johannes Wolf freuen sich jetzt schon auf viele innovative Vermarktungsidee für das östliche Weinviertel. (Foto: privat)
Mit dem Ideenwettbewerb „kost.bares 2016“ werden die innovativsten Ideen zur Vermarktung regionaler Produkte prämiert. Zwischen 5. September und 5. Dezember 2016 können kreative Ideen über die LEADER Webseite eingereicht werden. Auf die Sieger warten Förderungen in der Höhe von 30-40 Prozent der Projektkosten.
Das Weinviertel hat eine große Palette an kaufbaren regionalen Produkten, aber oft stellt sich die Frage „Wo erhalte ich im Einkauf diese Vielfalt – vom täglichen Bedarf bis zum Mitbringsel?“

Kostbare Ideen

Als LEADER Region Weinviertel Ost ist uns die Verfügbarkeit von regionalen Produkten ein großes Anliegen, daher startet jetzt im östlichen Weinviertel der Ideenwettbewerb „kost.bares 2016“.
„Gesucht sind kostbare Ideen zur innovativen Vermarktung regionaler Produkte. Mitmachen kann jeder, dem es gemeinsam mit seinen Partnern ein Anliegen ist, weinviertler Produkte in ihrer Vielfalt (von der Landwirtschaft, über das Handwerk bis zum Non-food-Bereich) besser verfügbar zu machen und die jeweiligen Produzenten ins Licht zu rücken. Das ist kein Job für Einzelkämpfer. Gefragt sind kooperative Konzepte, die eine breite Produktpalette umfassen und Rohprodukte nicht ausschließen“ betont Obmann Kurt Jantschitsch.
Auf die Sieger des Ideenwettbewerbes wartet eine Förderung in der Höhe von 30-40 Prozent der Gesamtkosten der Projektidee.
Einreichungen sind bis 5. Dezember 2016 über die LEADER Webseite www.weinviertelost.at möglich. Anschließend kürt eine Expertenjury die top gereihten Projekte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.