22.06.2016, 10:14 Uhr

"Sind Sie schon digital?“– RIZ Gründerabend in Mistelbach

Bgm. Alfred Pohl, Eveline Gemeiner, Christian Graf, Irene Michl, Rainald Keller und RIZ-Berater Gerhard Supper (Foto: RIZ)

Die Expertin bot den Überblick bei sozialen Medien, lokale Geschäftstreibende erzählten aus ihrer täglich gelebten unternehmerischen Praxis

Einen Überblick und damit Einblick in die bekanntesten Online-Plattformen und Internetforen bot Mag. Irene Michl vom Team „werdedigital.at“ beim RIZ Gründerabend in Mistelbach, danach erzählten Cristian Graf (ceeqoo), Eveline Gemeiner (dierednerinnen) und Rainald Keller (tfic), wie sie sich selbst und ihr Unternehmen – auch im Internet - präsentieren.

„Das Internet bietet viele interessante Möglichkeiten für Unternehmerinnen und Unternehmer: Tagesaktuelle Kommunikation, Tools zur Zusammenarbeit und sogar Online- Weiterbildung“ erläuterte die eingeladene Online-Expertin Mag. Irene Michl von „werdedigital.at“, der erfolgreichen österreichischen Wissensplattform fürAus- und Weiterbildung rund ums Internet. Und brachte es gezielt auf den Punkt: „Social Media ist da – und es geht nicht mehr weg. Daher bitte ich Sie: Nutzen Sie das Angebot und die Tools für ihr Unternehmen“.

Alfred Pohl, Bürgermeister der Stadt Mistelbach begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste im Stadtsaal der Gemeinde Mistelbach und freute sich über das rege Interesse an diesem wichtigen Thema. RIZ Berater und Gründerzentrumsbetreuer Gerhard Supper nutzte nach dem Experten- Input das Gespräch zum Thema „Ihr Unternehmen im Online-Zeitalter“ mit erfolgreichen UnternehmerInnen aus der Region:
– Christian Graf (ceeqoo) arbeitet sehr kundenorientiert und es geht hauptsächlich darum individuelle Lösungen zu finden, um für die jeweilige Zielgruppe den bestmöglichen Content bereit zu stellen. Egal ob klassische Printprodukte, Full Enhanced Tablet-App, ePaper oder Enhanced ePaper, CMS-basierte Full Response Weblösung oder Mobile Apps.
– Eveline Gemeiner von „wir sind Rednerinnen“ sind Trauungen, Willkommensfeiern und andere Feste ihr „täglich Brot“, so hat sich über die Jahre in ihrem Kopf viel Wissenswertes um Rituale, spezielle Orte, Tipps für gelungene Feiern etc. angesammelt.
– Unternehmer Rainald Keller (tfic – textile and fashion innovations and concepts) setzt textile Ideen und Konzepte um. Dabei spielt es keine Rolle, ob man zum ersten Mal mit Textilien in Berührung kommt oder ob neue Lösungen und Geschäftsmodelle benötigt werden. Recherchiert werden Trends, Materialien und neue Technologien sowie Hilfe beim Prototyping angeboten.

Den Ausklang des Abends bei einem regionalen Buffet nutzten die zahlreich erschienenen Gründer und Unternehmer dann zum weiteren Gedankenaustausch und Networking.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.