06.10.2016, 10:52 Uhr

"Chinesischesisches" im Schlosspark Laxenburg

Im 18. Jahrhundert war es modern, China-Mode in die Gartengestaltung einzubauen. Den Sehnsüchten nach der „freisinnigen" Geisteshaltung Chinas wurde auch im Schlosspark Laxenburg Rechnung getragen und über eine chinesische Brücke konnte der Chinesische Pavillon betreten werden. Leider ist heute von diesem Denkmal nur mehr der Sockel erhalten. (Quelle: Website Schloss Laxenburg.at)

16 Kommentareausblenden
15.796
Kurt Dvoran aus Schwechat | 06.10.2016 | 11:11   Melden
39.594
Poldi Lembcke aus Ottakring | 06.10.2016 | 11:26   Melden
437
Martin Rainer aus Land Niederösterreich | 06.10.2016 | 11:49   Melden
18.250
Gerhard Woger aus Deutschlandsberg | 06.10.2016 | 12:00   Melden
14.193
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 06.10.2016 | 12:02   Melden
13.558
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 06.10.2016 | 12:30   Melden
56.638
Hedwig H. aus Donaustadt | 06.10.2016 | 17:34   Melden
40.232
Julia Mang aus Horn | 06.10.2016 | 19:21   Melden
28.473
Karl Vidoni aus Innsbruck | 06.10.2016 | 21:33   Melden
33.913
Magret Hochstöger aus Linz | 07.10.2016 | 00:31   Melden
51.987
Sylvia S. aus Favoriten | 07.10.2016 | 09:53   Melden
40.887
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 07.10.2016 | 10:48   Melden
23.621
Renate Blatterer aus Favoriten | 07.10.2016 | 16:41   Melden
51.987
Sylvia S. aus Favoriten | 07.10.2016 | 19:16   Melden
5.715
Sabine Stanglechner-Stöfan aus Osttirol | 10.10.2016 | 12:24   Melden
51.987
Sylvia S. aus Favoriten | 12.10.2016 | 12:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.