17.09.2016, 23:33 Uhr

Riesen-Spektakel auf Mödlinger Hauptstraße

Auch der Karner stand offen

Mödling (mc)- Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche wurde vergangenen Samstag die Hauptstraße zur autofreien Zone erklärt. Das bot Platz für einen Stadtspaziergang und ein Street Event.

Ganze Altstadt als Kleinod
Der Stadtspaziergang, angelegt als Erkundungstour, führte an zahlreichen Stationen vorbei, die Zeugen der Entwicklung Mödlings waren. Interessierte konnten sich über die Bauten vor Ort informieren, die von Gotik über Jugendstil bis hin zur Moderne reichten.
In ihrer Eröffnungsrede bestätigte die Verantwortliche von NÖ gestalten, Petra Eichlinger : „Mödling ist zu Recht die Perle des Wienerwaldes. Zahlreiche historische wertvolle Gebäude sind hier erhalten geblieben und es bietet einen idealen Ausgangsort für den Stadtspaziergang.“
Sehr zufrieden mit seiner Stadt zeigte sich auch Bürgermeister Hans Stefan Hintner: „Würde ich nicht in dieser schönen Stadt leben, würde ich hierher ziehen“. Passend zum autofreien Tag standen Faxis und Nextbikes den Besuchern zur Verfügung. Vorwiegend wurde das Stadtbad, das Stadttheater sowie die St. Othmar Kirche aufgesucht. Die Idee nicht alles zu Fuß erkunden zu müssen lobte auch Nora Strebl: „Ich finde die Idee mit dem Faxi auf Erkundung zu gehen großartig und bin gespannt, was ich an den Stationen erzählt bekomme.“

Street Event
Zeitgleich auf der Hauptstaße fand das Street Event mit einem 200 Meter langem
Frühstückstisch statt. Erfreut bemerkte GR Eva Mayer: „Es ist eine großartig organisierte Veranstaltung, bei der die Gastronomie zusammenfindet.“

Neben Unterhaltung durch das Mödlinger Puppentheater konnten die Kinder ihre Sportlichkeit im Kids Corner bei Streethockey, Streetboarden, Kletterwand, Luftrutsche und Bungee-Jumping beweisen. Eine Modeshow, musikalische Unterhaltung durch die Beethoven Musikschüler und ein Fahrrad-Reparaturservice rundeten das Angebot ab. Informationen zu dem umweltfreundlichen Verkehrsmittel kamen von Vizebürgermeister Gerhard Wannemacher: „Die Mödlinger legen 14% der Wege mit dem Fahrrad zurück. Es ist unsere Aufgabe, die richtigen Bedingungen zu schaffen.“ Dass dies gelungen ist, bestätigte Dagmar Flick: "Ich fahre in der Stadt ausschließlich mit dem Fahrrad. Das Auto verwende ich nur mehr für Fahrten nach Wien.“

Den veranstaltungsreichen Tag feierten ebenso die Klubobfrau der Grünen Helga Krismer, Vizebürgermeister Ferdinand Rubel und Gerhard Wannemacher sowie weitere zahlreiche Gemeindevertreter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.