10.07.2016, 09:40 Uhr

Unfisch steht am Kirchenplatz

Mödling (mc) - Vergangenen Samstag kam es am Platz vor der St. Othmar Kirche zur Uraufführung von Michael Köhlmeiers „Der Unfisch“

Für die 9. Saison des Sommertheaters Mödling gelang dem Intendanten Andreas Berger mit der Uraufführung des Zaubermärchens „Der Unfisch“ ein großer Wurf. Die Geschichte handelt von einem gestrandeten Wal, der die Wunscherfüllung mittels seiner Besitzerin ermöglicht. Bald zerstören Egoismus und Maßlosigkeit die Dorfgemeinschaft, bis es zur positiven Wende kommt.
Nici Neiss, gelang mit der Bühnenadaption des Unfischs eine unterhaltsame und zugleich spannende Darstellung, ohne die Geduld der Zuseher dabei zu strapazieren. Der oft eingebaute Mödling-Bezug sowie herausragende Gesangseinlagen sorgten für ein harmonisches Gesamtbild des Theatererlebnisses.
Von der gelungenen Uraufführung konnten sich Vizebgm. Ferdinand Rubel, Maria Enzersdorfs Bgm. Johann Zeiner, Gießhübler Bgm. Michaela Vogl, GR Christoph Kny, Andrea Fendrich sowie Michael Bornett überzeugen.

Und was wünschte sich das Premierenpublikum?
Ganz oben auf der Hitliste stand Glück und Gesundheit für die Angehörigen, aber auch der Erwerb von Qualifitkationen wurde gewünscht. So ließ Kulturstadträtin Karin Wessely aufhorchen: "Ich würde so gerne gut singen können. Das wäre mein größter Wunsch."

Spieltermine & Karten:

Zu sehen ist das Stück jeweils Do, Fr und Sa bis inkl. 13. August
(ausgenommen 4.8., dafür Vorstellung am 3.8.)
Karten zum Stück sind übrigens bei Ö-Ticket bzw. beim info.service Mödling in der Kaiserin Elisabeth-Straße 1 erhältlich!

Begleitausstellung im Karner

Als besonders Zuckerl gibt es wieder eine „Begleit-Ausstellung“ im Mödlinger Karner. Arbeiten des Künstlers Richard Fuchs sowie Fotos von Benedikt Weiß werden dabei unter dem Titel „Auswüchse“ interessante Perspektiven in Ergänzung zum Stück bringen. Geöffnet ist die Ausstellung an Spieltagen eine Stunde vor Beginn.

Linktipp: http://www.theater-moedling.at/
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.